Gleitschienen und Steuerkette am M119

Der M119 ist ein sehr robuster und langlebiger Motor, der bei entsprechender Wartung und Pflege nahezu unzerstörbar ist. Die Achillesferse dieses Motor sind die Gleitschienen der Steuerkette und der Kettenspanner. Es häufen sich in den letzten Jahren Schäden an diesen Motoren die ganz einfach dem Alter der jeweiligen Komponenten geschuldet sind. Die Faustformel, das ab 200.000KM die Probleme der Gleitschienen und Steuerkette beginnen, gilt heutzutage unser Meinung nach nicht mehr.

Die Komponenten kommen schlichtweg in die Jahre und können wenn Sie kaputtgehen sehr großen Schaden anrichten. Die aus Kunststoff bestehenden Gleitschienen härten aus und werden brüchig.

In dem unteren Video sehen Sie wie eine 28 Jährige Gleitschiene eines erst 100.000km gefahrenem M119 auf Schläge reagiert:

Und hier mal zum Vergleich eine neue Gleitschiene:

Man startet das Auto, der lebensmüde Kettenspanner braucht etwas länger die über die Jahre gelängte Steuerkette zu spannen, diese schlägt gegen eine der 8 ausgehärteten Gleitschienen, diese bricht und fällt zwischen einem Ritzel und Kette. Im Schlimmsten Fall springt die Kette über oder reißt und verursacht einen Motorschaden.

Der Aufwand die oberen Gleitschienen, Kettenspanner und Kette zu erneuern ist überschaubar.

Das Tauschen auch der unteren  Gleitschienen (was das abnehmen des Steuerdeckels  erfordert) ist mit erheblichen Aufwand verbunden. 

Alle diese Arbeiten können von uns gemacht werden.
Melden Sie sich gerne bei Fragen.